Schmerz ist der Ruf des Gewebes nach Energie....

Angenommen, Sie müßten als Lieferant über die Autobahn von A nach Z und haben dazwischen einige Abladestellen. Schon nach der 2. Abladestelle ein Unfall, der Verkehr gerät ins Stocken und schließlich zum Stillstand. Sie haben Glück, finden eine Ausweichroute, können aber die nächsten beiden Abladestellen nicht bedienen. Diese sind sauer, weil sie Ihre Kunden widerum auch nicht bedienen können. Sie fahren weiter, weil aber die Autobahn immer noch nicht passierbar ist, geht auch bald auf den Ausweichrouten nichts mehr. Sie kommen irgendwann sehr spät auf Z an, die Ware ist aber dann unbrauchbar....

So ähnlich ist das auch mit dem Organismus. Die Zellen wollen alle versorgt werden und dafür hat die Natur ein ausgeklügeltes System eingerichtet. Durch falsche Ernährung, zu viel oder zu wenig Bewegung oder Stress funktioniert die körpereigene Müllabfuhr nicht, der Verkehr gerät ins Stocken, weil "ausscheidungspflichtige" Substanzen in ungenügendem Umfang über die Schleimhäute (Stuhl, Urin,...) ausgeschieden werden. Die Ansammlung des Mülls führt zur Deponiebildung (Schlacken) im Gewebe.

Energie in Form von Nährstoffen und anderen lebenswichtigen Substanzen kann nicht ungehindert fließen. Muskeln, Bindegewebe, Sehnen und Bandapparat sind blockiert, reagieren "sauer" was sich als Schmerz äußert:

"Schmerz ist der Ruf Gewebes Energie"

Für mich macht es nun nicht viel Sinn, hier ein Medikament auf die Reise zu schicken. Zum einen ist die Autobahn ohnehin dicht und zum anderen was wollen Sie denn in ein volles Fass noch reinkippen?

Um langfristig Therapieerfolge zu haben, sollten wir das Fass erst einmal ausleeren, eine Rettungsgasse bilden und fangen dann an, den Organismus zu versorgen.

Manchmal reicht eine Reinigung schon aus, um die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, selbstverständlich muss man aber auch bereit sein, dafür zu sorgen, dass die Autobahn nicht wieder verstopft.

Ob ich nun Blockaden durch Akupunktur löse und die Energien zum fließen bringe, Homöopathie zum Einsatz kommt um eventuelle Toxine auszuleiten, die Bioresonanz reguliert oder eine Darmreinigung notwendig ist, wird immer von Fall zu Fall entschieden undvon der Krankengeschichte des einzelnen Patienten abhängig sein, in der Regel aber immer am Anfang meiner Therapien stehen.

Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Praxisbetrieb in Coronazeiten | Hinweis im Sinne des § 3 HWG:

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.