Mykotherapie

Die Therapie von Krankheiten mit der Hilfe von Pilzen

Mykotherapie wirkt ganzheitlich, individuell und natürlich. Ihr Ursprung liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Heilpilze enthalten eine Vielzahl an ernährungsphysiologisch und pharmakologisch wichtigen Substanzen die insgesamt regulierend auf den Organismus wirken.

Zum Einsatz kommen hier in der Praxis 14 gut erforschte Vital- bzw. Heilpilze und andere Nahrungsergänzungen der Firma Hawlik.

  • Cordyceps sinensis - der Raupenpilz

  • Coriolus versicolor - die Schmetterlingstramete

  • Enoki – der Samtfußrübling

  • Hericium erinaceus - der Igelstachelbart

  • Maitake - der Klaperschwamm

  • Pleurotus – der Austernpilz

  • Polyporus umbellatus - der Eichhase

  • Shiitake - der Pasaniapilz

  • Reishi - der glänzende Lackporling

  • Agaricus blazei Murrill - der Mandelpilz

  • Auricularia polytricha - das Judasohr

  • Chaga – Schiefer Schillerporling

  • Champignon - nicht nur ein leckerer Speisepilz

  • Coprinus – Schopf-Tintling beziehungsweise Tintenpilz

Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Praxisbetrieb in Coronazeiten | Hinweis im Sinne des § 3 HWG:

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.